• Allgemein,  Antike

    Die weibliche Gladiatur in der Antike und Moderne

    von Svenja Fabian, Medusa Gladiatrix, Gladiatorengruppe LVDVS NEMESIS  Bei unseren Vorführungen fragen wir das Publikum gerne, ob es glaubt, dass es weibliche Gladiatoren gab oder nicht. Die Mehrheit denkt, dass es diese nicht gab. Und wenn die Zuschauer erfahren, dass es wirklich Gladiatorinnen gab, kommen nach der Vorführung oftmals besonders Frauen auf mich zu und möchten gerne mehr darüber erfahren. Im Folgenden zeige ich die Nachweise aus der Antike auf, sowie, wie das Thema (weibliche) Gladiatoren und weibliche Kämpferinnen in der Moderne umgesetzt werden.  Die Antike  Nachweise für Gladiatorinnen gibt es einige – ich bleibe hier lieber bei der eingedeutschten Form des männlichen Nomens ‚Gladiator‘, da die Römer das von uns heutzutage oft gebrauchte Wort ‚gladiatrix‘ nicht verwendet…

  • Allgemein

    Weibsbilder –Frauen schreiben Geschichte

    Das populäre Geschichtsbild ist noch immer eine Geschichte des Mannes: Der Mann als Krieger, der Mann als Herrscher, der Mann als Politiker, der Mann als Revolutionär, der Mann als Leistungsträger, der Mann als Kunst-und Kulturschaffender. Diese Vorstellungen sind in den Köpfen der Gesellschaft fest verankert. Befördert wird das durch Hollywood, historisierende Events wie Mittelaltermärkte, und tatsächlich auch viele Reenactment-Veranstaltungen durch die Epochen, bei denen Kampfhandlungen und Waffen-oder Rüstungsschauen immer einen besonderen Anziehungspunkt darstellen. Die Geschichte der Frau hingegen scheint im allgemeinen Geschichtsbewusstsein erst im frühen 20. Jahrhundert mit dem Kampf um Gleichberechtigung zu beginnen –und der ist freilich noch nicht abgeschlossen. Doch was ist mit den Jahrzehnten und Jahrhunderten davor?…